TafellieferheldenKostenloser Liefer- und Besorgungsdienst für Bedürftige und Kunden der Fellbacher Tafel

Ehrenamtliche gesucht - Bedürftige, die das Haus nicht verlassen können, erhalten kostenlose Grundnahrungsmittel

Kundinnen und Kunden der Fellbacher Tafel, die das Haus nicht verlassen können, können jetzt in der Corona-Krise einen kostenlosen Lebensmittel-Lieferservice nutzen. Das Angebot richtet sich an gehbehinderte, ältere oder bedürftige Menschen, die zur Risikogruppe gehören und den Tafelladen nicht selbst aufsuchen oder dort anstehen können.

Eingerichtet wurde das Angebot von der Neuen Arbeit in Kooperation mit der Schwäbischen Tafel Fellbach e.V. Um möglichst vielen Bedürftigen regelmäßig liefern zu können, braucht die Neue Arbeit noch Unterstützung. Gesucht werden „Tafel-Lieferheldinnen“ und „Tafel-Lieferhelden“ ab 18 Jahren, die in der Krise helfen wollen. Schutzkleidung und Fahrzeuge werden gestellt, ein Führerschein ist von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Der Dienst liefert einmal wöchentlich kostenlose Lebensmittel in begrenztem Umfang an Bedürftige, die das Haus nicht verlassen können, und erledigt kleine Besorgungen. Die Hilfebedürftigkeit kann mit der Bonuscard, dem Tafelausweis, einem Arbeitslosengeld II- oder Rentenbescheid nachgewiesen werden.

Geliefert wird im Umkreis von ca. fünf Kilometern des Tafelladens Fellbach (Wernerstr. 27, 70736 Fellbach).
Servicetelefon: 015 25.461 17 90
Bestellannahme ist nur montags der Zeit von 13-17 Uhr möglich.
Ausgeliefert wird dienstags ab 12 Uhr.

Die Aktion wird von Aktion Mensch gefördert und dauert bis 31. Dezember 2020.
Nähere Informationen gibt es unter www.neuearbeit.de/lieferhelden-tafel-stuttgart. Dort kann man sich auch für das Ehrenamt registrieren.