Logo INTERREG Central Europe



Innovationen in der Arbeitsmarktintegration:

Die Neue Arbeit ist Lead Partner beim INTERREG Projekt SIV

Die Neue Arbeit Stuttgart führt ab März 2019 das europäische Projekt „Social Impact Vouchers“ (SIV) an, in dem 10 weitere europäische Partner mitarbeiten. Hierbei werden neue Methoden der Arbeitsmarktintegration erarbeitet und mit den anderen europäischen Partnern in der Praxis erprobt. Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren, wird sich mit digitalen Neuerungen zur besseren Vermittlung und Weiterentwicklungen in der Qualifizierung befassen.

Gleichzeit setzt das Projekt neue Akzente im Impact Investing. So ist ein neuartiger revolvierender Fonds geplant, der privates Kapital für Integrationsmaßnahmen aktivieren soll.

„Wir haben ein ambitioniertes Projekt geplant und werden mit Hochdruck an der Umsetzung arbeiten. Wir erhoffen uns einen wesentlichen Innovationsschub von den Ergebnissen, der letztlich die Vermittlung von Randgruppen befördern soll“, so Marc Hentschke, Geschäftsführer der Neuen Arbeit Stuttgart.

Erste Ergebnisse sollen bereits im dritten Quartal 2019 mit regionalen Akteuren diskutiert und für eine Pilotphase vorbereitet sein. Das SIV-Projekt ist ein INTERREG Projekt und wird gefördert durch die Europäische Union. INTERREG, oder wie es offiziell heißt, die "europäische territoriale Zusammenarbeit", ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union. Seit mehr als 20 Jahren werden damit grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Regionen und Städten unterstützt, die das tägliche Leben beeinflussen, zum Beispiel im Verkehr, im Arbeitsmarkt und Umweltschutz.

Weitere Informationen zu INTERREG finden Sie auf www.interreg.de und zum INTERREG-Central Europe Programm auf www.interreg-central.eu

Für Fragen zum Projekt steht Ihnen Marcus Nensel gern zur Verfügung. email senden