Mit weniger mehr leben!

Die Lutherkirchengemeinde und „Das Kaufhaus“ der Neuen Arbeit in Bad Cannstatt feiern gemeinsam einen Second-Hand Gottesdienst

Am ersten Sonntag im November fand ein ungewöhnlicher Gottesdienst in der Lutherkirche statt.

Der Gottesdienst wurde von Mitarbeitenden des Sozial-Kaufhauses der Neuen Arbeit mitgestaltet.


Pfarrer Dr. Ulrich Dreesmann predigte über die Kunst Ballast abzuwerfen. Die Gottesdienstbesucher/-innen konnten Ballast abwerfen und die Dinge, die sie nicht mehr brauchen, als Spende für das Second-Hand-Sozialkaufhaus in Cannstatt mit zur Kirche bringen. Nach dem Gottesdienst kam die Kirchengemeinde mit den Mitarbeitenden des Kaufhauses in der Sakristei bei Kirchenkaffee und „Arbeitsplätzchen“ zusammen.

Die Gemeinde war dankbar Hintergrundinformationen über das Kaufhaus zu bekommen. Die Gottesdienstbesucher erfuhren aus erster Hand von den Mitarbeitenden, wie schwer es für langzeitarbeitslose und behinderte Menschen ist einen guten und festen Arbeitsplatz zu finden, und wie wichtig das Kaufhaus als Arbeitgeber für sie ist. „Es war sehr interessant, sie haben unseren Gottesdienst belebt“, so eine Gottesdienstbesucherin.

Für Pfarrer Dreesmann war es der erste gemeinsame Gottesdienst mit dem Kaufhaus. „Ich finde es wichtig, dass Diakonie und Kirchengemeinde im Austausch sind und gemeinsam etwas machen. Wir bereichern uns gegenseitig“, so Dreesmann nach der Gottesdienst. Er will im Kollegenkreis von seinen positiven Erfahrungen berichten. Vielleicht werde die Idee von anderen aufgegriffen, er würde es sich wünschen.

Im Gottesdienst wurde spürbar, dass Diakonie und Kirchengemeinde zusammengehören und das es für die Mitarbeitenden der Diakonie wichtig ist, sich immer wieder an die spirituellen und christlichen Wurzeln der diakonischen Arbeit anzubinden. Eine gute Möglichkeit sind gemeinsame Gottesdienste im Sozialraum.

Wer Dinge, die er nicht mehr braucht, loswerden will, der kann damit im Kaufhaus Cannstatt vielfachen sozialen und ökologischen Nutzen stiften.
Der Gottesdienst ist Teil der Reihe „Forum im Kaufhaus“, zu der auch Lesungen, Gespräche, Vorträge, Konzerte und geistliche Impulse und vieles mehr gehören.
Gefördert wird die Reihe „Forum im Kaufhaus“ vom Landesplan Inklusion der Landeskirche Württemberg. Ziel ist es, den Dialog zwischen diakonischen Projekten, zwischen Menschen am Rand der Gesellschaft und Kirchengemeinden zu fördern.

Die Predigt von Pfarrer Dr. Ulrich Dreesmann können Sie hier nachlesen.

Informationen zur Reihe „Forum im Kaufhaus“ unter
http://daskaufhaus.de/index.php/forum-im-kaufhaus